Hauttyp vs. Hautzustand

Der wichtigste Schritt bei der Pflege deiner Haut besteht darin, ihre Bedürfnisse genau zu verstehen. Definiere deinen Hauttyp, und wie sich dieser an verschiedene Umstände anpasst: Saisonalität, hormonelle Veränderungen, Lebensstil und Klima. Dein Hauttyp ändert sich nie, während sich dein Hautzustand fast täglich ändern kann! Nimm dir die Zeit, die spezifischen Bedürfnisse deiner Haut kennen zu lernen, und wähle die für dich richtige Pflege.

Es gibt diese eine Frage, auf die wir alle eine Antwort brauchen, um richtig, richtig gut auszusehen: Was genau ist mein Hauttyp?!

Wenn du dir unsicher bist, folge diesen einfachen Schritten: Wasche dein Gesicht mit einem milden Reinigungsmittel und tupfe es sanft trocken. Verwende keine Reinigungsmittel, die Natriumchlorid oder Sodium-Laureth-Sulfat enthalten (diese trocknen die Haut aus) - überprüfe das Etikett, um sicher zu gehen. Lasse die Haut einfach ohne jegliche Produkte ruhen - trage keine Feuchtigkeitscremes oder Seren auf. Nach 30 Minuten untersuche deine Wangen, dein Kinn, deine Nase und Stirn auf eventuellen Glanz. Prüfe nach weiteren 30 Minuten, ob sich deine Haut irgendwie straff anfühlt, insbesondere wenn du lächelst oder andere Gesichtsausdrücke machst. Wenn dies der Fall ist, ist deine Haut wahrscheinlich trocken. Wenn deine Nase und Stirn auffällig glänzen, ist deine Haut höchstwahrscheinlich normal oder eine Mischhaut. Wenn zusätzlich zu Stirn und Nase auch noch Glanz auf deinen Wangen zu sehen ist, bist du womöglich in der Kategorie fettige Haut. 

HAUTTEST STARTEN